Deutsch

Mixe Knoblauch mit Milch und trink dieses Getränk vor dem Schlafen gehen

Knoblauch ist Dir sicher als ein gesundes und leckeres Küchengewürz bekannt. Doch Knoblauch in Milch dürften die wenigsten als eine Rezeptur verstehen, die sie aus geschmacklichen Gründen in ihr Leben integrieren möchten. Trotzdem sollte jeder es in Erwägung ziehen – vor allem, wenn die Betroffenen an Ischias-Beschwerden, Immunschwächen, ständigen Erkältungen, Atemwegsproblemen wie Asthma und COPD oder anderen entzündlichen Prozessen leiden. Das Schöne ist, dass dieses Rezept auch mit allen Arten von Pflanzenmilch klappt. Vegan lebende Menschen oder Menschen mit Laktoseintoleranz können es bei Ischia-Beschwerden also ebenfalls ausprobieren.

Im mittleren Lebensalter zwackt es oft an allen Ecken und Enden. Das moderne Leben und der zunehmende Alterungsprozess fordern ihren Tribut. Die Reizung des Ischiasnervs kann zu erheblichen Beschwerden führen. Der gereizte Nerv verursacht nicht nur Schmerzen, sondern kann auch bis in die Beine ausstrahlen und die Beweglichkeit derselben einschränken. Es kann zu Taubheitsgefühlen, ziehenden Schmerzen oder Kribbeln im betroffenen Bein kommen. Mancher Mensch im mittleren Alter ist wegen seiner Ischias-Beschwerden für längere Zeit nicht mehr arbeitsfähig. In Kombination mit Spinalstenosen oder Bandscheibenvorfällen ist der Ischiasnerv ein häufiger Grund für eine Krankschreibung. Das übliche Verfahren zur Linderung der Beschwerden besteht in der Verordnung von Schmerzmitteln, Ruhe und Schonung.

Aber auch Die Volksmedizin behandelte Beschwerden erfolgreich mit Knoblauchmilch. Leider sind viele effektive Rezepturen unserer Großmütter heute vergessen. Der Glauben an die Wirksamkeit von Präparaten der Pharmaindustrie ist größer. Er wird außerdem von unseren Schulmedizinern ständig bestärkt. Von unseren Ärzten würde niemand bei Ischias Knoblauchmilch empfehlen, obwohl dieses Rezept effektiv wirksam und nebenwirkungsfrei ist. Der Grund für den heilwirksamen Effekt liegt zum einen in den enthaltenen Schwefelverbindungen und in der Durchblutungsförderung, die Knoblauch von Natur aus zeitigt.

Zum anderen ist Knoblauch ein natürliches Antibiotikum. Bei Ischias wirkt es gegen die Entzündung des eingeklemmten oder gereizten Ischiasnervs. Knoblauchmilch punktet zudem mit Nährstoffen wie Kalzium, Eisen, Silizium, Jod und Magnesium, den Vitaminen A, B1 und C. Proteine, Flavonoide und Enzyme tragen das Ihrige zur Heilung bei. Weil das so gut funktioniert, nutzen naturheilkundlich orientierte Menschen Knoblauchmilch auch bei anderen gesundheitlichen Problemen – zum Beispiel bei Erkältungen oder bakteriellen Entzündungen.

Wie wird Knoblauchmilch hergestellt und dosiert?

Das Rezept für Knoblauchmilch ist simpel: Vier bis fünf in Scheiben geschnittene oder gepresste Knoblauchzehen werden in 250 Milliliter Milch erhitzt. Anschließend – und falls die Milch nicht aufgekocht wurde – sollte das heilsame Gebräu bis zu zwei Stunden lang ziehen dürfen. Zugegeben: Geschmacklich ist das Ergebnis nicht besonders attraktiv. Das Süßen mit etwas Honig hilft nur wenig. Die heilsame Knoblauchmilch wird anschließend in kleinen Schlucken getrunken. Alternativ kann das Rezept auch mit Hafermilch, Sojamilch, Mandel- oder Reismilch zubereitet werden. Die Pflanzenmilch brennen allerdings leichter an.

Zur Behandlung von Ischias-Beschwerden genügt eine Tasse Knoblauchmilch am Abend. Wer den Geschmack nicht erträgt, kann die Dosis auch in drei Miniportionen a 75 Gramm aufteilen und über den Tag verteilt zu sich nehmen. Dann leidet er allerdings dreimal am geschmacklichen Defizit. Wichtig ist, Knoblauchmilch als Medizin zu sehen. Diese muss nicht schmecken. Sie soll helfen – und das tut sie auch. Daher wird die Einnahme erst unterlassen, wenn Du beschwerdefrei bist. Schonung und Ruhe befördern den Heilungsprozess. Moderate Bewegung und häufige Haltungswechsel sind gut, denn zu viel Schonung behindert die Mobilität.

Wobei kann Knoblauchmilch noch helfen?

In der Volksmedizin wird Knoblauchmilch als natürliches Antibiotikum bei Verdacht auf Darmparasiten und Wurmbefall, bei aufkommenden Erkältungen und Halsentzündungen, Verstopfung, Asthma oder COPD jeweils abends vor dem Schlafengehen eingenommen. Die Wirkung ist verblüffend. Sie tritt unweigerlich und sicher ein, wenn Du die Knoblauchmilch bei einer aufkommenden Infektion früh und lange genug einnimmst. Selbst eine schwere Hals- oder Rachenentzündung kann damit verhindert oder erheblich in der Auswirkung abgemildert werden.

Wichtig ist: Schwangere und stillende Frauen sollten keine Knoblauchmilch trinken, weil diese blutverdünnend wirkt. Sie kann einen Abort auslösen. Außerdem kann das starke Antibiotikum den Geschmack der Muttermilch beeinflussen. Menschen, die Blutverdünner einnehmen, sollten den Arzt zur Verwendung von Knoblauchmilch befragen. Die blutverdünnende Wirkung des Knoblauchs ist nicht zu unterschätzen.

Um keine weiteren Rezepte und Tipps rund um das Thema Gesundheit zu verpassen, schaut gerne regelmäßig vorbei.

Folge uns:

Related Articles

Close